Bonussysteme als Anreiz für Kunden

Die Welt der Kreditkarten wird immer bunter und reichhaltiger und daher müssen sich die Anbieter einiges überlegen, um Kunden auf sich aufmerksam zu machen. Eine beliebte Möglichkeit sind Bonussysteme, die von verschiedenen Anbietern zur Verfügung gestellt werden. Die Bonussysteme bieten die Möglichkeit, bei der Bezahlung mit der Kreditkarte Punkte zu sammeln und diese Punkte später in Prämien oder sogar in Geld einzutauschen. Was erst einmal sehr verlockend klingt, kann jedoch auch auf den zweiten Blick gar nicht so verlockend sein. So sollte in Hinblick auf die Bonussysteme auch daran gedacht werden, dass viele Kreditkarten mit einer Jahresgebühr verbunden sind. Wer sich allein auf Basis von einem Bonussystem für eine Kreditkarte entscheidet und dabei die Gebühren außer Acht lässt, der zahlt womöglich sogar mehr als geplant. Zudem ist es bei einigen Bonussystemen so, dass diese sich wirklich nur dann lohnen, wenn man die Karte auch regelmäßig und für hohe Beiträge einsetzt.

Prämien-System

© pixabay.com/de/users/lori61-847572/

Mit DKB zu tollen Veranstaltungen

Natürlich gibt es aber auch einige Kreditkarten mit Bonussystemen, die wirklich lohnenswert sind. Dazu gehört beispielsweise die DKB Cash Kreditkarten. Auch diese Karte ist mit einem System gekoppelt. Bei der Zahlung mit der Karte lassen sich Punkte sammeln. Zudem ist es möglich, durch Empfehlungen der Karte an Freunde und Familie zusätzliche Punkte zu erhalten. Zu der Kreditkarte gibt es ein Girokonto mit dazu, das jedoch komplett gebührenfrei ist und auch nicht genutzt werden muss.

Durch die Bezahlung mit der DKB Cash Karte werden automatisch Punkte gesammelt. Zudem ist die Bank Teil einer Kooperation, bei der mehr als 300 verschiedene Online-Shops Rabatte zur Verfügung stellen, die sonst nicht gewährt werden. Zu diesen Shops gehören unter anderem Zalando und auch HolidayCheck. Im DKB-Cash-Club können die gesammelten Punkte dann eingelöst werden. Die Prämien können sich durchaus sehen lassen. So gibt es beispielsweise Eintrittskarten für tolle Veranstaltungen, für Besuche in Zoos oder Parks aber auch für Konzerte. Mit dabei sind zusätzlich Prämien für besondere Erlebnisveranstaltungen, wie eine Fahrt im Heißluftballon oder auch andere Ereignisse. Wer möchte, der kann mit der Kreditkarte auch Flugmeilen sammeln.

Bares Geld dank easyCredit-Card

Viele Kunden wünschen sich auch die Möglichkeit, mit der Kreditkarte Punkte zu sammeln, die sich dann wieder in Geld umtauschen lassen. Dies ist beispielsweise mit der easyCredit-Card möglich. Bei dieser Kreditkarte ist es so, dass mit jedem Euro ein Bonuspunkt gutgeschrieben wird. Auf dem Konto sammeln sich dann nach und nach die Punkte an. Wer 1.000 Punkte erreicht hat, der bekommt 10 Euro ausgezahlt. Aber Achtung: Den einen Punkt pro Euro gibt es nur bei der Gold-Card. Bei der Classic-Card ist es nur ein halber Punkt pro einem Euro Umsatz. Lohnenswert ist dieses Bonusprogramm für alle, die besonders häufig auch hohe Beträge mit der Karte bezahlen. Dabei ist jedoch zu bedenken, dass die Kreditkarte mit einer Jahresgebühr von 19,90 Euro versehen ist. Das bedeutet, durch die Punkte muss erst einmal diese Gebühr gedeckt werden, bis sich Plus schreiben lässt.

Payback und mehr

Payback, Geld

© pixabay.com/de/users/blickpixel-52945/

Ein ganz besonders beliebtes Bonusprogramm ist auch Payback. Bei dieser Punktesammlung machen viele Geschäfte und Online-Shops mit, so dass hier gut etwas an Punkten zusammen kommen kann. Allerdings ist es auch hier so, dass die Sammlung der Punkte oft die Jahresgebühr für die gewählte Kreditkarte nicht wieder herein holt. Daher sollte Payback allein als netter Zusatz gesehen werden, der es möglich macht, die eine oder andere schöne Prämie zu erhalten.

Generell sind die Bonusprogramme der Kreditkartenanbieter zwar ein guter Nebeneffekt für alle, die viel mit der Karte bezahlen. Eine große Ersparnis ist auf diese Weise jedoch nicht möglich, auch wenn dies den Kunden mit viel Werbung suggeriert werden soll.[/fusion_text]