Warum die Kreditkarte eigentlich gar kein Kredit ist

Die klassische Kreditkarte, wie sie in Deutschland bekannt ist, basiert auf einem ebenso einfachen wie effektiven System. Wer sich für eine normale Kreditkarte entscheidet, der erhält einen Verfügungsrahmen. Dieser Verfügungsrahmen ist in der Höhe abhängig von mehreren Faktoren. Zu diesen Faktoren gehört vor allem das Einkommen des Kreditkarteninhabers. Wie hoch ist dieses? Handelt es sich um ein sicheres Einkommen?

Zinsfreie Zahlung

© 123rf.com/profile_hfng

Wie sieht es aus mit einem Vertrag vom Arbeitgeber? Anhand dieser Angaben wird der Verfügungsrahmen festgelegt. Von 500 bis hin zu mehreren Tausend Euro ist hier alles möglich. Dieser Kreditrahmen gilt für einen festen Zeitraum. Dieser Zeitraum bezieht sich in der Regel auf einen Monat. Das heißt: Innerhalb des einen Monats kann mit der Kreditkarte so viel bezahlt werden, wie der Verfügungsrahmen hergibt. Wenn der Verfügungsrahmen aufgebraucht ist, funktioniert die Kreditkarte nicht mehr. Möchte der Inhaber dann mit der Karte zahlen, wird bei der Bezahlung angezeigt, dass mit dieser Karte derzeit keine Zahlung möglich ist.

Der Verfügungsrahmen dient natürlich auch zum Schutz der Bank aber auch des Inhabers der Kreditkarte. Schließlich ist es so, dass mit der Kreditkarte auf eine Weise Schulden angehäuft werden, die dann beglichen werden müssen. Die Schulden können zu einem zinsfreien Zahlungsziel ohne zusätzliche Kosten beglichen werden.

Hinweis: Es gibt auch Banken, die über eine Abrechnung in Form von Wochen verfügen. Hier wird jede Woche der Rahmen abgerechnet und das genutzte Budget muss beglichen werden. Es sollte vor der Unterschrift für die Kreditkarte nachgefragt werden, wie lang der zinsfreie Zeitraum ist. Teilweise gibt es auch Anbieter, die mehrere Monate zinsfrei abrechnen. Diese sind jedoch eher selten. Meist handelt es sich um einen Zeitraum von vier Wochen. Für den Nutzer der Kreditkarte ist diese in absehbarer Zeitraum, der gut im Blick behalten werden kann.

Was hat es mit dem zinsfreien Zahlungsziel auf sich?

Vorteile mit der Kreditkarte

© 123rf.com/profile_andresr

Wer einen Kredit aufnimmt, der macht direkt Schulden. Er zahlt nicht nur für den Kreditbetrag sondern auch die Zinsen. Diese werden meist für den Zeitraum des Kredites festgelegt. Es gibt keinen zinsfreien Zahlungszeitraum. Anders ist es hingegen bei der Kreditkarte. Der Verfügungsrahmen kann jeweils vier Wochen oder einen Monat genutzt werden. Nach Ablauf dieser Zeit erfolgt eine Abrechnung und der Kunde muss den verwendeten Betrag zurückzahlen. Auf diesen Betrag werden keine Zinsen aufgeschlagen. Es handelt sich also um ein zinsfreies Zahlungsziel. Anders ist es bei Kreditkarten, bei denen der Betrag auch in Raten zurückgezahlt werden kann. Hier ist nur die erste Rate kostenfrei. Alle zusätzlichen Raten werden mit Zinsen belegt.

Doch was hat die Bank dann davon, wenn sie eine Kreditkarte zur Verfügung stellt, wenn sie nicht einmal Zinsen nimmt? Im Kreditkartensystem ist es so, dass der Händler oder der Anbieter, der eine Kreditkarte akzeptiert, dafür Gebühren zahlen muss. Diese Gebühren gehen an die Hausbank. Somit verdient die Bank immer dann an der Kreditkarte, wenn der Nutzer mit dieser zahlt. Der zinsfreie Zahlungszeitraum ist also durchaus ein Vorteil für den Inhaber der Kreditkarte.

Vorsicht ist jedoch geboten, wenn man sich für eine Kreditkarte mit einer Abrechnung alle vier Wochen entscheidet und dann nicht zahlen kann. In diesem Fall entstehen Verzugszinsen und diese sind, je nach Anbieter, alles andere als günstig. Sie können teilweise im zweistelligen Bereich liegen. Die Sollzinsen sind besonders hoch und werden gerne mit den Kosten für einen Dispositionskredit verglichen. Wer also weiß, dass er die genutzte Summe aus dem Verfügungsrahmen nicht innerhalb der zinsfreien Zahlungsfrist begleichen kann, der sollte besser auf die Nutzung der Kreditkarte verzichten und sich einen normalen Kredit geben lassen. Hier sind die Zinsen deutlich niedriger als die Sollzinsen bei der Kreditkarte. Auch ein Vergleich der Anbieter in Bezug auf die Zinsen kann sich lohnen.